Tausendstel-Krimi an Alex Rins

Aufmacherbild
 

Mit einem Tausendstel-Krimi endet das Moto3-Rennen in Silverstone. Auf den letzten Metern fahren praktisch vier Fahrer gleichzeitig über die Ziellinie. Alex Rins hat knapp die Nase vorne, hinter ihm landen Alex Marquez, Enea Bastianini und Miguel Olivera. Die Top vier trennen nur unglaubliche 123 Tausendstel. Für Rins war es der erste Saisonsieg. Gesamt-Leader Jack Miller wird nur Sechster, führt aber weiterhin mit 176 Punkten vor Alex Marquez (166) und Alex Rins (155).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen