Terol letzter 125cc-Weltmeister

Aufmacherbild
 

Nico Terol krönt sich in Valencia zum letzten Weltmeister der 125cc-Klasse. Der spanische Aprilia-Pilot wird zwar nur Zweiter, sein französischer Titelrivale Johann Zarco stürzt allerdings in der dritten Runde und macht damit früh alles zugunsten des Spaniers klar. Der Sieg geht an Maverick Vinales, Terols Teamkollege Hector Faubel komplettiert als Dritter das Podest. In der nächsten Saison wird die 125cc-Klasse durch die Moto3 (mit 250cc-Viertakt-Maschinen) abgelöst.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen