Häkkinen bei Comeback out

Aufmacherbild

Für Mika Häkkinen endet sein Renn-Comeback beim Sechs-Stunden-Rennen in Zhuhai vorzeitig. Das Team des Finnen muss nach zwei Stunden wegen eines gerissenen Keilriemens als Leader aufgeben. Häkkinen ist Startfahrer im Mercedes SLS AMG GT3 und übergibt sein Auto als Zweiter der GTC-Kategorie an Lance David Arnold. "Sehr schade, dass wir das Rennen nicht zu Ende fahren konnten", meint der Ex-F1-Weltmeister, dem sein Renn-Comeback "viel Spaß gemacht hat".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen