Wurz bedauert Peugeot-Rückzug

Aufmacherbild

Alexander Wurz bedauert den Rückzug seines ehemaligen Teams Peugeot vom 24-Stunden-Rennen in Le Mans. "Ich bin traurig, dass Peugeot abgesagt hat, weil ich den Wettbewerb liebe", erklärt der zweifache Sieger des Langstrecken-Klassikers am Mittwochabend bei der Präsentation des Toyota-Teams. Wurz ist der neue Leitwolf der Japaner und wird das Rennen am 16./17. Juni mit einem Hyprid-Prototypen bestreiten. "Das ist die Zukunft des Motorsports", ist sich der 37-jährige Niederösterreicher sicher.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen