Toyota setzt auf Altbewährtes

Aufmacherbild
 

Toyota bleibt der FIA Langstrecken WM wie erwartet erhalten und verkündet in einer Presseaussendung, einem eingespielten Team zu vertrauen. Alexander Wurz wird sich demnach weiterhin mit Nicolas Lapierre und Kazuki Nakajima ein Cockpit teilen. Stephane Sarrazin, Anthony Davidson und Sebastien Buemi bilden das zweite Trio. Großes Saisonziel sind die 24 h von Le Mans. Dort stehen in der LMP1-Klasse nur acht Autos am Start, wie der ACO verkündet. Es ist das kleinste Starterfeld aller Zeiten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen