• ZAHLENSPIELEREIEN

4 – Mit seinem vierten WM-Titel zieht Sebastian Vettel in einen elitären Kreis ein. Nur Juan Manuel Fangio (5), Alain Prost (4) und Michael Schumacher (7) haben gleich oft oder öfter den Gesamtsieg davongetragen.

11Deutschland darf sich über den elften Titel freuen. Nur aus Großbritannien kommen mehr Weltmeister, nämlich 14.

6 – Was beinahe untergeht: Vettel hat in Indien sein sechstes Rennen in Folge gewonnen. Nur Alberto Ascari und Schumacher haben mehr Rennen en suite für sich entschieden.

3 – Die Asien-Liebe Vettels bleibt ungebrochen. Nach Sieg-Hattricks in Korea und Singapur gewinnt er auch in Indien zum dritten Mal. Dazu kommt seine sensationelle Quote in Japan (vier Siege in fünf Rennen).

36 – Mit seinem 36. Sieg fehlen Vettel noch fünf Rennen auf Ayrton Senna.

20 – Indien war die 20. Strecke, an der eine Formel-1-Weltmeisterschaft entschieden wurde. Am öftesten war nach dem Grand Prix von Japan alles klar.

64Ferrari hat es geschafft! Auch wenn Alonso nicht in die Top-Ten fuhr, sorgte Massa dafür, dass die Italiener zum 64. Mal in Folge Punkte holten – also seit dem GP in Silverstone 2010. Damit hat Ferrari den Rekord von McLaren eingestellt.

14 Romain Grosjean arbeitete sich von Platz 17 auf das Podest und gewann damit 14 Plätze – so viele wie noch niemand in dieser Saison.

39Kimi Räikkönen schnappte sich am Ende die schnellste Runde des Rennens. Es war die 39. seiner Karriere.

 

Andreas Terler

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen