11- Sebastian Vettel hat zum 11. Mal in dieser Saison gewonnen und damit seinen persönlichen Rekord von 11 Siegen aus dem Jahr 2011 eingestellt.

13 - Mark Webber fuhr am Samstag die 13. Pole Position seiner Karriere ein. Damit hat er gleich viele wie sein Landsman Jack Brabham oder auch Graham Hill, Jacky Ickx, Jacques Villeneuve und Juan Pablo Montoya.

17 - Bravo, Max Chilton! Auch wenn der Brite regelmäßig mehrfach überrundet wird, hat er zum 17. Mal ein Rennen beendet. Damit ist er nicht nur der einzige des diesjährigen Fahrerfeldes, sondern auch (in dieser Kategorie) der beste Rookie aller Zeiten. Der Portugiese Tiago Monteiro kam 2005 als Newcomer im Jordan 16 Mal en suite ins Ziel.

21 - Fahrer fuhren auf dem Yas Marina Circuit das Rennen zu Ende - damit wurde der Saisonrekord aus Bahrain egalisiert.

21 - Alonso schnappte Vettel immerhin die schnellste Rennrunde weg. Es war die 21. seiner F1-Laufbahn. Damit holt er nicht nur Vettel ein, sondern auch Gerhard Berger.

37 - Es war der 37. Erfolg von Vettel in seiner Karriere. Noch fehlen vier auf die 41 von Legende Ayrton Senna.

65 - Mangelnde Konstanz kann man Ferrari nicht vorwerfen: Zum 65. Mal in Folge fuhr die Scuderia in die Punkteränge und überbot damit einen Rekord, den McLaren erst heuer aufstellte.

100 - Jubiläum für Red Bull Racing: Mit den Plätzen 1 und 2 holte das Team seine 100. Podiumsplatzierung. Hut ab!

460 - Nico Rosberg hat den Spieß bei Mercedes umgedreht. Nachdem der Deutsche das gesamte Rennen vor Lewis Hamilton fuhr, verbrachte er in der gesamten Saison mehr Runden vor seinem Teamkollegen als umgekehrt, nämlich 460.

999 - Jenson Button war heuer fleißig. Er ist bisher 999 Rennrunden gefahren, so viel wie kein anderer. Die wenigsten hat Giedo van der Garde (807).

 

Henriette Werner/Andreas Terler

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen