Webber wettert gegen Grosjean

Aufmacherbild
 

Romain Grosjean war beim Japan-GP in Suzuka wieder einmal in einen Startunfall verwickelt. Der französische Lotus-Pilot krachte in der ersten Kurve in den Red Bull von Mark Webber und drehte diesen um. Grosjean erhielt dafür eine Stop-and-Go-Strafe. Nach dem Rennen gab es verbale Watschen von Mark Webber. "Er ist ein Spinner. Vielleicht braucht er wieder Ferien", meinte der Australier in Anspielung auf Grosjeans Sperre in Monza. Mittlerweile hat der Franzose acht Startunfälle verursacht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen