Kein klarer Monaco-Favorit

Aufmacherbild
 

Vor dem Großen Preis von Monaco sind sich selbst die Buchhalter nicht einig. Die einen sehen Mercedes-Pilot Nico Rosberg und Ferrari-Lenker Fernando Alonso gleichauf, andere sehen einen leichten Vorteil auf Seiten des Spaniers. "Das Gefühl ist gut", versichert Alonso selbst. Immerhin ist er der erste Formel-1-Pilot, der in Monte Carlo für drei verschiedene Teams (2006 Renault, 2007 McLaren) gewinnen könnte. In der WM-Wertung fehlen ihm noch 17 Punkte auf Leader Sebastian Vettel (Red Bull).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen