Vettel will noch nicht rechnen

Aufmacherbild

Mit einem Sieg am Sonntag in Südkorea kann Doppelweltmeister Sebastian Vettel nach fast fünf Monaten in der Verfolgerspur wieder die WM-Führung übernehmen. Fünf Rennen sind noch zu absolvieren, nur mehr vier Punkte fehlen dem Red-Bull-Piloten auf Fernando Alonso. "Wichtig ist, dass wir nicht jetzt schon zu rechnen anfangen, sondern weiterhin konzentriert bleiben", betont der 25-Jährige, der bei seiner Rennpremiere in Korea 2010 ausschied. "Der Kurs fordert dir alles ab", warnt Vettel.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen