Frust bei Vettel nach frühem Aus

Aufmacherbild
 

Sebastian Vettel reagiert frustriert auf sein frühes Ausscheiden bei seinem 100. Grand Prix für Red Bull Racing in Monaco. Der vierfache Weltmeister klagt besonders über fehlende Leistung im Auto. "Es ist immer etwas anderes. Man hofft darauf, dass seitens der Box irgendwas Schlaues kommt, das das Problem dann löst - aber es kam nichts", berichtet der Heppenheimer. Er habe bisher viel zur Entwicklung des Autos beigetragen: "Als Fahrer bleibt einem nicht viel übrig."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen