Vettel muss auf sein Auto warten

Aufmacherbild

Weltmeister Sebastian Vettel muss länger als geplant auf seinen neuen Boliden warten. Da sich der Titelkampf bis zum Saisonfinale Ende November gezogen hat, wird Chefdesigner Adrian Newey "etwas spät dran sein", so Red-Bull-Teamchef Christian Horner gegenüber Servus TV. In knapp neun Wochen stehen schon die ersten Testfahrten in Jerez an. Da sich die Regeln jedoch kaum ändern, wird Red Bull Vettels Formel-1-Dienstwagen auf Basis des diesjährigen Autos bauen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen