Vergne wird in Japan bestraft

Aufmacherbild
 

Für Jean-Eric Vergne ist das Wochenende in Japan bisher zum Vergessen. Nach mehreren Defekten in den Trainings schuf sich der Franzose im Qualifying als Elfter eine gute Ausgangsposition. Diese ist er nun aber wieder los. Beim Toro Rosso des 24-Jährigen muss der sechste Renault-Motor der Saison eingebaut werden. Dadurch muss er in der Startaufstellung um zehn Plätze nach hinten. Teamkollege Daniil Kvyat (12.) jubelt indes über seine Beförderung zu Red Bull: "Ein besonderer Tag für mich."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen