Jean Todt steht zu Ecclestone

Aufmacherbild

Trotz der möglichen Anklage im Zuge einer Schmiergeldaffäre steht FIA-Präsident Jean Todt zu Formel-1-Boss Bernie Ecclestone. Der 82-jährige Brite sei nicht offiziell angeklagt und körperlich in "erstklassiger Verfassung", so Todt. "Er hat jeden Anspruch auf seinen Job und er macht ihn sehr gut", erklärt der ehemalige Ferrari-Teamchef. Auch das Investmentunternehmen CVC, dessen Geschäftsführer Ecclestone ist, soll ihm Rückendeckung gegeben haben. Die Bestätigung der Anklage steht noch aus.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen