Teams lehnen Pflicht-Stopps ab

Aufmacherbild
 

Im Zuge der Regel-Debatte haben die Teams der Formel 1 einen Vorschlag von Pirelli abgelehnt. Der Reifenhersteller wollte mit Unterstützung von Bernie Ecclestone und Jean Todt jeden Fahrer zu mindestens zwei Boxenstopps verpflichten, um den Reifenproblemen vorzubeugen. Die Teams sahen das aber als zu großen Eingriff in ihre Rennstrategien. Dem von Pirelli gewünschten Reifentest in Bahrain von 17. bis 19. Demzember stimmten die Verantwortlichen indes zu.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen