Sotschi-GP-Veranstalter beruhigt

Aufmacherbild

Die Organisatoren des Sotschi-Grand-Prix', dem ersten Formel-1-Rennen auf russischem Boden, versuchen die zuletzt aufgekommenen Zweifel, die Ukraine-Krise könnte die Vorbereitungen beeinflussen, zu zerstreuen "Wir sind voll im Plan, die Strecke wird im Oktober fertig sein", versucht OK-Chef Sergey Vorobyev zu beruhigen. Die Team-Gebäude sowie das Strecken-Spital sind demnach bereits voll funktionsfähig. Aktuell werde an der Haupttribüne gearbeitet. Die finale Asphaltschicht folgt demnächst.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen