Singapur bleibt bis 2017 in F1

Aufmacherbild

Die Veranstalter des Grand Prix von Singapur geben eine Vertragsverlängerung mit Bernie Ecclestone um fünf Jahre bekannt. Damit bleibt das Nacht-Rennen bis 2017 fixer Bestandteil des Rennkalenders. Dabei dürfte Singapur künftig geringere Gebühren an das F1-Management entrichten als bisher. "Das schwierigste war, dem Minister zu erklären, dass wir hier nicht gratis fahren werden", scherzt Ecclestone im Rahmen der Pressekonferenz. Singapur ist seit 2008 Ausrichter eines F1-Rennens.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen