Senna behält sein Cockpit

Aufmacherbild
 

Bruno Senna atmet auf. Wie sein Rennstall Lotus Renault GP bekanntgibt, bleibt der Brasilianer für den Rest der Saison zweiter Stammfahrer des Teams neben dem Russen Vitaly Petrov. Romain Grosjean fungiert weiterhin als Nummer drei. Senna rückte vor dem Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps zum Stammpiloten auf, da die Teamleitung mit den Leistungen seines Vorgängers Nick Heidfeld nicht zufrieden war. Der 27-Jährige bestritt in seiner Karriere bislang 19 F1-Rennen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen