Schumi für Senna-Crash bestraft

Aufmacherbild
 

Michael Schumacher bekommt von der FIA eine Strafe für das kommende Rennen in Monaco (27. Mai) aufgebrummt. Der Mercedes-Pilot muss in der Startaufstellung fünf Plätze zurück. Grund dafür ist der Auffahrunfall mit Bruno Senna. Schumacher war dem Brasilianer in Runde 13 am Ende der Start/Ziel-Geraden ins Heck geknallt. Schumacher weist die Schuld von sich: "Er (Senna, Anm.) durfte nicht plötzlich nach links verteidigen. Das war genau der kritische Punkt, der zu diesem Unfall geführt hat."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen