Schumachers Zustand kritisch

Aufmacherbild
 

Bei einer Pressekonferenz am späten Montagvormittag in Grenoble bestätigen die behandelnden Ärzte die weiter kritische Situation Michael Schumachers. Der Deutsche habe bei seinem Skiunfall am Sonntag "im Gehirn weitverbreitete Verletzungen" erlitten. Sein Zustand sei "außerordentlich ernst", heißt es. Der 44-jährige Formel-1-Rekordweltmeister sei mit hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen. "Ohne Helm hätte er es wohl nicht bis ins Krankenhaus geschafft", so ein Arzt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen