Sauber-Rechtsstreit eskaliert

Aufmacherbild
 

In Melbourne spitzt sich der Rechtsstreit zwischen Sauber und Giedo van der Garde weiter zu. Der Niederländer war vor der 1. Session in der Sauber-Box zu einer Sitzprobe. Kaum darin angekommen, machten die Mechaniker kollektiv eine Pause. Van der Gardes Anwalt fordert eine "Beschlagnahme aller realer und persönlicher Werte" des Sauber-Teams, sollte der Rennstall dem Gerichtsurteil nicht nachkommen und Van der Garde fahren lassen. Die nächste Verhandlung ist für Nachmittag (Ortszeit) angesetzt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen