Ricciardo bleibt Red Bull treu

Aufmacherbild
 

Daniel Ricciardo spricht die Probleme seines Rennstalles vor dem Monaco-GP offen an, hält aber Red Bull Racing die Treue. "Fakt ist, das Puzzle ist noch nicht fertig und unser Auto ist nicht so gut, wie es sein sollte", konstatiert der Australier, bleibt aber optimistisch. "Sicher, wir sind derzeit nicht dort, wo wir sein sollten. Wir haben aber alle den Geschmack des Sieges gekostet und deshalb bin ich überzeugt, dass es nicht so bleiben wird und wir in den nächsten 2 Jahren wieder aufholen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen