"Gesunde Rivalität" bei Red Bull

Aufmacherbild

Nach der verbalen Attacke von Sebastian Vettel am Donnerstag gegen seinen Teamkollegen Mark Webber, ist Teamchef Christian Horner darum bestrebt, die Lage zu beschwichtigen. "Natürlich gab es Zwischenfälle mit beiden Fahrern. Aber wir halten an ihnen fest, weil sie beide starke, wettbewerbsfähige Individualisten sind", so der 39-Jährige am Freitag. "Es ist an manchen Stellen unangenehm für das Team, aber ich glaube, es herrscht eine gesunde Rivalität", so Horner.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen