Red Bull reagiert nach Unfall

Aufmacherbild

Red Bull Racing zieht nach dem verpatzten Boxenstopp Mark Webbers beim Grand Prix von Deutschland, bei dem ein Kameramann schwer verletzt wurde, Konsequenzen. Intensive Untersuchungen ergaben, dass einem Mechaniker der Schlagschrauber entglitt und das "Go"-Signal versehentlich ausgelöst wurde. Red Bull überarbeitet nun die Schrauber, sodass sich dies nicht wiederholen kann. Der Lollipop-Mann wird zudem angehalten, die Fahrer erst nach deutlichem Signal der Mechaniker auf die Strecke zu lassen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen