Mercedes kontert Hybrid-Kritik

Aufmacherbild
 

Mercedes kontert die Kritik von Bernie Ecclestone, der verlauten ließ, dass die Hybrid-Technik der Königsklasse "nichts mit Straßenautos zu tun" hätte und dort "niemals eingesetzt werde". "Wir haben zwei Systeme verbaut, eines erzeugt und speichert Energie beim Bremsen, ein zweites holt die Energie beim Turbo und kann die Kraft direkt auf die Hinterräder übertragen, um das Turbo-Loch zu überbrücken." "Genau so funktioniert es auch im Straßenauto", erklärt Mercedes-Motoren-Chef Andy Cowell.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen