Marussia meldet Insolvenz an

Aufmacherbild

Nach Caterham hat mit Marussia das zweite F1-Team Insolvenz angemeldet. Der britisch-russische Rennstall wird zudem definitiv nicht am USA-GP teilnehmen. Ein Start in Brasilien und Abu Dhabi ist noch offen. Da es den Teamverantwortlichen nicht gelungen ist, frisches Geld aufzutreiben, um die Zukunft des WM-Neunten langfristig zu sichern, sei die Eröffnung des Involvenzverfahren laut Insolvenzverwalter "alternativlos". Beinahe 200 Mitarbeiter sind von der drohenden Zahlungsunfähigkeit betroffen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen