Marko: "Wir klagen niemanden"

Aufmacherbild

Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko bestreitet eine Klagsdrohung gegen Motorenpartner Renault. "Wir verklagen niemanden, schon gar nicht Renault. Wir beklagen nur die Mängel des Motors", so der ehemalige Rennfahrer in der "Welt". Laut "Bild" hatte der 71-Jährige angekündigt, eine Entschädigung von den Franzosen zu fordern. "Unser Ziel ist es, nach dem GP von Österreich mit Renault eine Bilanz zu ziehen und einen Plan zu entwickeln, wie es mit unserer Arbeit weitergehen soll", so Marko.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen