Marko: "Keine Chance auf Punkte"

Aufmacherbild
 

Die Ränge 12 (Kvyat) und 17 (Ricciardo) im freien Tranining des GP von Österreich sind nicht Anspruch von Red Bull Racing. Motorsportberater Helmut Marko ist dementsprechend frustriert: "Wir haben keine Chance auf Punkte. Wir sind hier, um wettbewerbsfähig anzutreten. Davon sind wir im Moment meilenweit entfernt." Der 72-Jährige hofft auf die Zukunft: "Ende des Monats gibt es ein Meeting, in dem Renault präsentiert, wie es in der Motorenentwicklung weitergehen soll. Dann sehen wir weiter."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen