Neuer Teilhaber bei Lotus

Aufmacherbild
 

Der Formel-1-Rennstall Lotus hat einen neuen Teilhaber. Das Investmentkonsortium "Infinity Racing Partners Limited" (nicht zu verwechseln mit Red-Bull-Racing-Technikpartner Infiniti) erwirbt 35 Prozent des Teams. Die Businessgruppe mit Sitz in Abu Dhabi kauft die Anteile dem luxemburgischen Investmentunternehmen "Genii Capital" ab, das bis dahin 100 Prozent am Team von Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen hielt. Vorsitzender des Rennstalls bleibt der Genii-Mitbegründer Gerard Lopez.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen