FIA testet virtuelles Safety-Car

Aufmacherbild

Die FIA testet im Rahmen des GP der USA ein sogenanntes virtuelles Saftey Car. Dieses soll sicherstellen, dass die Piloten rund um Gefahrenzonen langsamer fahren, auch wenn sich kein echtes Safety Car auf der Strecke befindet. "Es ist noch der Experimentierphase. In Zukunft wird es auf jeden Fall etwas in der Richtung geben, was auch Sinn macht", so Sebastian Vettel. "Ich mag die Idee, du verwendest aber eine Menge Zeit darauf, auf dein Lenkrad zu schauen", sagte McLaren-Pilot Jenson Button.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen