FIA erhöht Startgebühr für Teams

Aufmacherbild

Die FIA hat am Freitag die zwölf Formel-1-Teams über die Erhöhung der Startgebühren informiert. Künftig muss jeder Rennstall statt wie bisher 400.000 nun 500.000 US-Dollar an den Weltverband überweisen. Zusätzlich müssen pro gewonnenem WM-Punkt 5.000 Dollar bezahlt werden. Der Konstrukteurs-Weltmeister muss pro Zähler sogar 6.000 Dollar entrichten. Zudem muss der Betrag für die Folgesaison jeweils bis 30. November auf den Konten der FIA einlangen, um seinen Startplatz zu sichern.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen