Auch Ferrari will Räikkönen

Aufmacherbild

Lotus möchte gerne mit Kimi Räikkönen verlängern, Red Bull Racing würde ihn gerne holen. Und jetzt mischt auch noch Ferrari im Poker um den Finnen mit. Laut "Bild" hat die Scuderia dem "Iceman" bereits ein Angebot unterbreitet und ihm mehr Geld geboten als F1-Primus Red Bull. Insider berichten, dass das Weltmeister-Team aus Österreich Räikkönen ein Grundgehalt von 11 Mio. Euro offeriert hat. Hinzu kommen Prämien und die Unterstützung seines Motocross- und Eishockey-Teams.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen