Ferrari-Präsident tritt zurück

Aufmacherbild
 

Nur einige Tage nachdem Ferrari-Chef Luca Cordero di Montezemolo Rücktrittsgerüchte noch vehement dementierte, erklärt der 67-Jährige, dass er sein Amt als Präsident der Scuderia nach 23 Jahren niederlegen wird. Zur 60-Jahr-Feier Ferraris in Nordamerika am 13. Oktober wird er sich verabschieden. "Ich habe beschlossen, von meiner Position als Ferrari-Vorsitzender zurückzutreten", erklärt er am Mittwoch. Medienberichten zufolge wird ihm FIAT-Boss Sergio Marchionne nachfolgen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen