Vettel vermisst Schumacher

Aufmacherbild

In der "schwierigsten Zeit seines Lebens" vor dem Wechsel von Red Bull Racing zu Ferrari hätte Sebastian Vettel gerne auf die Meinung von Michael Schumacher zurückgegriffen. "Gerade weil es eine so schwere Entscheidung war, hätte ich gern mit Michael darüber gesprochen", erklärt der Deutsche dem "Telegraph". "Michael war immer sehr hilfreich und aufrichtig, was zum Beispiel das Business der F1 und seine eigenen Erfahrungen und Lektionen betrifft. Das fehlte mir", bedauert der Ferrari-Pilot.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen