Rosberg wehrt sich gegen Vowürfe

Aufmacherbild

Nico Rosberg wehrt sich nach dem Grand Prix von Japan gegen Vorwürfe, dass er am Start zu leicht gegen Teamkollege Lewis Hamilton nachgegeben habe. "Wir haben vorgegebene Regeln vom Team, wie wir uns bei Zweikämpfen zu verhalten haben. Dementsprechend habe ich mich auch verhalten", schreibt der 30-Jährige in seiner Kolumne in der "Bild". "Meine Ingenieure haben mir gesagt, dass mein Motor im Vergleich zu Lewis etwas weniger Leistung hatte, da er vor dem Start überhitzt ist", erklärt Rosberg.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen