Red Bull deutet Rückzug an

Aufmacherbild

Nach dem ersten Formel-1-Saisonrennen in Australien kritisiert Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko einmal mehr das Motorenreglement in der Königsklasse und deutet einen möglichen Rückzug seines Rennstalls an. "Es geht um die Formel 1, die in dieser Form vom Reglement gekillt wird. Es stellt sich die Frage, ob man überhaupt weitermacht", wird der Österreicher von "motorsport-total" zitiert. Daniil Kvyat scheidet in Melbourne aus, Daniel Ricciardo wird mit einer Runde Rückstand Sechster.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen