"Bullen" bleiben wohl in der F1

Aufmacherbild

Der Verbleib von Red Bull Racing und Toro Rosso in der Königsklasse des Motorsports wird immer konkreter. "Noch ist nichts fix, es gibt aber eine Menge Gespräche im Hintergrund und ich hoffe, dass wir ziemlich bald eine Lösung gefunden haben", gibt sich RBR-Teamchef Christian Horner zuversichtlich. Mit welchem Motorenlieferanten die "Bullen" 2016 an den Start gehen werden, bleibt allerdings vorerst unklar. In Frage kommen aktuell Ferrari, Honda oder ein Verbleib bei Renault.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen