Massa fehlte bei Ferrari Respekt

Aufmacherbild
 

F1-Pilot Felipe Massa erlebt mit Williams seinen zweiten Frühling und ist glücklicher denn je. "Ich muss den Respekt vom Team spüren. Das ist etwas, das ich in meinen letzten Jahren mit Ferrari nicht so sehr hatte und jetzt habe ich es zu 100 Prozent", erklärt der 33-Jährige bei "F1i.com". "In der Formel 1 ist alles genau, daher muss man in jedem Bereich perfekt sein. Wenn man etwas spürt, was man nicht sieht und man nicht glücklich ist, hat das sicherlich auch auf die Leistung Auswirkungen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen