Barrichello-Kritik an Langeweile

Aufmacherbild

Der große Preis von Australien zum Saisonauftakt der Formel 1 hat neben diversen Problemen vor allem eines offenbart: Langeweile. Dies sieht auch Ex-F1-Pilot Rubens Barrichello so. "Ich habe versucht, es mir anzusehen, aber ich bin an einen Punkt gekommen, an dem ich nicht wach bleiben konnte", beklagt er sich im brasilianischen TV. Nelson Piquet Junior hingegen hat sich das Rennen gar nicht erst angeschaut, kritisiert jedoch: "Es war sehr schade, dass nur 15 oder 16 Autos gestartet sind."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen