Duales Motoren-Reglement in F1?

Aufmacherbild

Die "Strategy Group" der Formel 1 diskutiert dieser Tage die Einführung eines dualen Motoren-Reglements in der Königsklasse. Dabei sollen V6-Biturbo-Motoren oder die alten V8-Aggregate als kostengünstige Alternative zu den derzeitigen Power Units im Raum stehen. "Ich denke, es wäre durchaus möglich, dass die anderen (unabhängigen, Anm.) Teams einen anderen Motor verwenden, der dieselbe Performance bringt, aber weniger Geld kostet", befürwortet F1-Boss Bernie Ecclestone die Idee.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen