Keine F1-Änderungen vor 2017

Aufmacherbild
 

Eine erneute Regel-Revolution wird es in der Formel 1 vorerst nicht geben. Laut übereinstimmenden Medienberichten konnte sich die F1-Kommission in Genf nicht auf die Einführung eines neuen Technischen Reglements für die Saison 2016 einigen. Dafür wäre eine einstimmige Entscheidung aller neun Teams notwendig gewesen. Somit können frühestens 2017 beispielsweise Motoren mit einer Leistung von 1.000 PS eingesetzt werden. Vor allem Mercedes wehrte sich gegen die revolutionären Vorschläge.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen