Hamilton-"Opfer" meldet sich

Aufmacherbild

Lewis Hamilton sieht sich nach seiner Champagner-"Attacke" auf ein Grid Girl beim China-GP mit Sexismus-Vorwürfen konfrontiert. Nun meldet sich das "Opfer" zu Wort. "Es hat nur ein oder zwei Sekunden gedauert, und ich denke nicht mehr so viel darüber nach", relativiert die 22-Jährige namens Siying Liu in der "Shanghai Daily". "Die ausländischen Medien reagieren wohl empfindlicher auf das Thema als die heimischen." "Für mich war das nur ein Spaß", versteht Hamilton die Kontroverse nicht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen