Ecclestone will Training ändern

Aufmacherbild
 

Nach der Arbeitsverweigerung vieler Formel-1-Teams aufgrund des starken Regens beim Auftakttraining in Silverstone fordert Chefvermarkter Bernie Ecclestone Konsequenzen. "Das war desaströs für die Formel 1", schimpft der Brite im "Daily Express" und fordert Regeländerungen, damit so etwas nicht mehr passiere. "Die Teams sollen sechs Reifensätze zur Nutzung am Freitag bekommen und wenn sie nicht fahren, wird ihnen diese Zahl an Sätzen am Samstag abgezogen", so der Vorschlag des 82-Jährigen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen