Ecclestone hört noch nicht auf

Aufmacherbild

Bernie Ecclestone beginnt, sich über seinen Abgang Gedanken zu machen. Allerdings hat er noch Zeit: "Wenn ich 100 werde, dann bin ich definitiv weg", wird der Formel-1-Geschäftsführer in der "Daily Mail" zitiert. Der 81-Jährige zieht seit mehr als 30 Jahren die Fäden in der Königsklasse des Motorsports. Einen Nachfolger sieht Ecclestone nicht und er will auch keinen Kandidaten ernennen müssen: "Ehrlich gesagt, es gibt keinen, den ich genug verachte, dass ich es ihm wünschen würde."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen