De Villota verliert rechtes Auge

Aufmacherbild

Schlechte Nachrichten von der bei Testfahrten verunglückten Marussia-Pilotin Maria de Villota. Wie ihr Team am Mittwoch bekannt gibt, musste aufgrund der schweren Verletzungen das rechte Auge amputiert werden. In der Nacht wurden die Kopf- und Gesichtsverletzungen der Spanierin in einem Spital in Cambridge mehrere Stunden lang operiert. In einem offiziellen Statement beschreibt Marussia die Gesundheit von de Villota als "in kritischem Zustand, aber stabil".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen