Entlastung für Ecclestone

Aufmacherbild
 

Leichtes Aufatmen bei Bernie Ecclestone in seinem Gerichtsprozess in München. Donald MacKenzie, Mitbegründer des Formel-1-Eigentümers CVC, entlastet den 83-Jährigen und sagt, er habe beim Besitzerwechsel der Rennserie vor acht Jahren niemals gefordert, seinen Chefposten zu behalten. Laut Anklage soll Ecclestone 44 Millionen Dollar (32,38 Mio. Euro) Bestechungsgeld an BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky gezahlt haben, um seine Machtposition in der Formel 1 zu behalten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen