Webber startet als Letzter

Aufmacherbild

Die schlimmen Befürchtungen von Mark Webber sind eingetreten. Der Australier wird den Grand Prix von China vom Ende des Feldes in Angriff nehmen müssen. Nachdem dem 36-Jährigen im zweiten Teil des Qualifyings auf der Strecke der Treibstoff ausgegangen war und er stehen blieb, musste Red Bull nachweisen, dass noch mindestens ein Liter Sprit im Tank des Wagens war. Dies war offensichtlich nicht der Fall, womit die FIA Webber nach hinten reiht. Ursprünglich hatte Webber Platz 14 belegt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen