Hickhack um Vettel beendet

Aufmacherbild
 

Red Bull beendet Wirrwarr um Vettel

Aufmacherbild
 

Nachdem sich die Gerüchte um eine Vertragsverlängerung Sebastian Vettels seit Wochen hartnäckig gehalten haben, verkündet Red Bull Racing am späten Dienstagabend die Weiterführung der Zusammenarbeit mit dem Dreifach-Weltmeister.

In einer Pressemitteilung gibt der Rennstall bekannt, sich mit dem 25-Jährigen auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr bis Ende 2015 geeinigt zu haben.

Gerüchte verdichteten sich

Die "Sport Bild" berichtete zuvor bereits, dass Vettel sich zu seinem Arbeitgeber bekenne und seinen Kontrakt vorzeitig verlängere.

Daraufhin hatte sich Red-Bull-Motorsportdirektor Helmut Marko jedoch zu Wort gemeldet: "Ich weiß nicht, wo das schon wieder herkommt. Es gibt nichts Neues."

Ende der Spekulationen

Nun gibt es doch die Neuigkeit der Vetragsverlängerung, doch der 25-Jährige selbst äußerte sich bisher nicht dazu. "Über Verträge rede ich nicht", beteuerte der Heppenheimer schon desöfteren. "Es betrifft ja letztendlich nur mich. Deshalb möchte ich so etwas auch ganz alleine entscheiden."

Vettel wurde immer wieder mit Ferrari in Verbindung gebracht. Die Scuderia äußerte dazu mehrfach, den Deutschen gerne eines Tages bei sich im Team zu haben.

So wurde Präsident Luca di Montezemolo mit den Worten "Wenn Alonso zurücktritt, will ich Vettel" zitiert.

Treue lohnt sich

Doch der 29-fache GP-Sieger bleibt bei dem österreichischen Rennenstall, für den er seit 2009 tätig ist und seither je drei Fahrer- und Konstrukteurs-Titel gewann, treu.

Aktuell liegt er in der Fahrer-WM klar voran und hat nach sieben von 19 Rennen 36 Punkte Vorsprung auf Fernando Alonso (Ferrari).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen