Neues Fahrer-Duo für Toro Rosso

Aufmacherbild
 

Das Fahrer-Karussell in der Formel 1 dreht sich weiter.

Die Scuderia Toro Rosso lässt mit einer Pressemitteilung aufhorchen. Beide Stammpiloten der Saison 2011, Jaime Alguersuari und Sebastien Buemi, müssen sich ein neues Cockpit suchen.

Neues Duo Vergne/Ricciardo

Stattdessen setzt das Schwestern-Team von Red Bull Racing auf zwei Hoffnungen aus dem Red-Bull-Junior-Driver-Programm.

Jean-Eric Vergne und Daniel Ricciardo sollen künftig die Kohlen aus dem Feuer und möglichst viele WM-Zähler holen.

Konzentration gilt der Saison 2012

"Ich freue mich, dass wir frühzeitig unsere Fahrerpaarung für das nächste Jahr bekanntgeben können, damit unsere volle Konzentration bereits auf 2012 gerichtet ist. Im vergangenen Jahr haben Daniel und Jean-Eric bewiesen, was sie wert sind", so Teamchef Franz Tost.

Der Tiroler erwartet einen "hervorragenden" Beitrag zu einer starken Team-Performance.

Ricciardos 'big deal'

Ricciardo (22) schnupperte in dieser Saison bereits elf Mal Grand-Prix-Luft, er kam beim Nachzügler-Team HRT zum Einsatz.

Vergne saß ebenfalls schon mehrfach in einem F1-Boliden. Zuletzt überzeugte der 21-jährige Franzose bei den Young-Driver-Tests in Abu Dhabi, als er mit dem Weltmeister-Auto von Sebastian Vettel Bestzeiten auf den Asphalt knallte.

"Das ist ein wirklicher 'big deal' für mich", schwärmte der Australier Ricciardo nach der Bekanntgabe des neuen Fahrer-Gespanns. Er springe "immer noch auf und ab", angesichts seiner Beförderung.

Verfrühte Weihnachten

Für Vergne bedeutet das Cockpit verfühte Weihnachten. "Ich fühle mich definitiv bereit, um diesen Schritt zu wagen, wenngleich natürlich ein großer Unterschied zwischen Test und Rennen besteht."

Er könne es gar nicht mehr erwarten, im März in Melbourne in der Startaufstellung zu stehen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen