Red Bull kam im Vergleich auf lediglich 1.711 Kilometer. Die schnellste Runde aller Tests in Bahrain fuhr Felipe Massa am Samstag in seinem neuen Williams.

Das englische Traditionsteam ist seit dieser Saison ebenfalls mit Mercedes-Motor ausgestattet.

Gibt's zum Start Überraschungen?

Im Vorjahr hatte Williams noch mit lediglich fünf WM-Punkten und Rang neun in der Konstrukteurswertung enttäuscht.

Die Regelrevolution gab dem Rennstall aber neue Chancen.

"Wir werden in den ersten Rennen wahrscheinlich einige Überraschungen sehen", meinte Hamilton.

"Zum Glück hat Mercedes so einen guten Motor." Er könnte in den ersten Wochen der WM-Saison der entscheidende Vorteil sein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen